Kaschieren


Das Vakuumkaschierverfahren ermöglicht die Verbindung von zwei oder mehr Komponenten mittels eines Fügeverfahrens (Klebstoff, Infrarotstrahler, Druck, Hitze). Das Werkzeug ist mit Vakuumbohrungen ausgestattet, um die zu verarbeitende Folie an den Kunststoffträger zu saugen. Im nächsten Schritt wird der Druck des Vakuums genutzt um den nötigen Anpressdruck zu erzeugen und das Fügeverfahren bestmöglich zu unterstützen.

Die Verfahren – Kaschieren, Stanzen, Umbug, und Verschweißen  werden vor allem in der Automobilindustrie eingesetzt um eine Vielzahl an verschiedenen Komponenten zu fertigen wie: ABC-Säulen, Sonnenblenden, Instrumententafeln, Sitzverkleidungen, Türverkleidungen, Mittelkonsolen, Armauflage, Gepäckraumabdeckungen, Kofferraumverkleidungen …